Die Cranio-Sacral-Therapie ist eine sanfte und tief wirkende Therapieform, die zu innerer Ruhe und Entspannung führt.

Das gesamte Körpergewebe (Faszien) um Gehirn und Rückenmark, insb. unser autonomes Nervensystem werden in dieser Therapie angesprochen und unterstützt. Dazu gehören die Schädelknochen (Cranium), die Wirbelsäule und das Kreuzbein (Sacrum), die Hirnhäute und die Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor). Dieser Liquor besitzt einen eigenen Rhythmus, der durch feine manuelle Techniken am gesamten Körper reguliert wird.

Ziel ist, die Selbstheilungskräfte anzuregen, das Immunsystem zu stärken und die persönliche Lebenskraft zu entfalten!

Indikationen für eine Cranio-Sacral-Therapie sind u. a.:

  • Unruhe- und Erschöpfungszustände
  • muskuläre Verspannungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Rücken- und Schulter-Nacken-Probleme
  • Schlafstörungen
  • Schwindel
  • Zahn- und Kieferprobleme
  • Funktionsstörungen des vegetativen Nervensystems
  • emotionales Trauma …

 

Die Behandlung wird in Alltagskleidung durchgeführt und eignet sich für Menschen jeden Alters, auch für Kinder und Frauen in oder nach der Schwangerschaft. Bei Neugeborenen arbeitet die Cranio-Sacral-Therapie direkt am „Kern“ des kleinen Körpers. Wenn das Körperzentrum behandelt wird, korrigieren sich die peripheren Probleme des Kindes von selbst oder werden für konventionelle Behandlungen zugänglicher.

Der ganzkörperliche Befund deckt verborgene Ursachen der Beschwerden auf, die von der Verspannungs- oder Schmerzstelle weiter entfernt liegen können. Beispielsweise werden Koliken zu 75 Prozent aller Fälle durch die Cranio-Sacral-Therapie beseitigt. Der Ursprung von Hyperaktivität liegt zu 50 Prozent im Cranio-Sacralen System!

Die einfühlsame Behandlung geschieht mit Achtsamkeit, Respekt und Vertrauen.